Bergmannsverein Menteroda

+49(0)36 029 740 19 +49(0)36 029 74 00 +49(0)172 34 68 949
Windrose Symbol Blau
Windrose Symbol Rot
Diese Seite wird zur Zeit aktualisiert und überarbeitet!

Werte Leser unserer Homepage, unser Internetauftritt wird zur Zeit auf den neusten Stand gebracht. Es kann sein, dass während der Bearbeitungsphase einige Darstellungen nicht korrekt ausgeführt werden, bzw. Fotos nicht entsprechend dargestellt oder falsch zugeordnet sind.

Wir bitten Sie um Verständnis!

Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind, finden Sie alles in gewohnter Qualität vor.

Mit freundlichen Grüßen
Lutz Müller

Bundesarchiv Bilder

Titel:

Kaliwerk Volkenroda, Förderturm


Beschreibung:

Zentralbild TBD Der För­der­turm des Ka­li­wer­kes Vol­ken­ro­da.

Aufnahme-Ort:

Kaliwerk Volkenroda

Aufnahme-Datum:

Herkunft:

Bundesarchiv, Bild 183-15368-0007 / Nicolai, K. / CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons

Titel:

Kaliwerk Volkenroda, Rettungsgeräte


Beschreibung:

Zentralbild TBD Blick auf die Ret­tungs­ge­rä­te im Ka­li­werk Vol­ken­ro­da.

Aufnahme-Ort:

Kaliwerk Volkenroda

Aufnahme-Datum:

Herkunft:

Bundesarchiv, Bild 183-15368-0005 / Unbekannt

Titel:

Kaliwerk Volkenroda, Rettungsgeräte


Beschreibung:

Zen­tral­bild TBD Der Ge­rä­te­wart vom Ka­li­werk Vol­ken­ro­da über­prüft die Sau­er­stoff­ge­rä­te.

Aufnahme-Ort:

Kaliwerk Volkenroda

Aufnahme-Datum:

Herkunft:

Bundesarchiv, Bild 183-15368-0003 / o. Aug.

Titel:

Kaliwerk Volkenroda, Förderturm, Bergarbeiter


Beschreibung:

Zentralbild TBD Emil Sitz vom Kaliwerk Volkenroda.

Aufnahme-Ort:

Kaliwerk Volkenroda

Aufnahme-Datum:

Herkunft:

Bundesarchiv, Bild 183-15368-0005 / Wittig / CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons

Titel:

Kalischacht "Volkenroda", Bergarbeiter

Beschreibung:

Zentralbild TBD-Wittig 2 2 Mo­ti­ve Ehe­ma­li­ge Frem­den­le­gio­nä­re ar­bei­ten für den Frie­den. Im Ka­li­schacht Vol­ken­ro­da ar­bei­tet der ehe­ma­li­ge Frem­den­le­gio­när Karl Rückert. Er er­zählt, wie er zur Frem­den­le­gi­on kam: Im Jah­re wur­de ich in Frank­furt-Main oh­ne mei­ne Schuld in ei­ne Schlä­ge­rei mit Ami-Sol­da­ten ver­wi­ckelt, wo­bei ich ei­nen ame­ri­ka­ni­schen Of­fi­zier nie­der­schlug. Ich konn­te mit der Fest­nah­me ent­zie­hen und es blie­ben mir nur zwei We­ge, ent­we­der in die DDR zu ge­hen, oder mich den Wer­bern der Frem­den­le­gi­on zu stel­len. Ich tat das Letz­te­re, weil im Wes­ten un­se­rer Hei­mat ei­ne ma­ß­lo­se Het­ze ge­gen die DDR ge­trie­ben wur­de. Nach mei­ner Aus­bil­dung wur­de ich in Viet­nam ge­gen die viet­na­me­si­sche Volks­ar­mee ein­ge­setzt. Ich blieb je­doch dort nur ei­nen Mo­nat und lief zur Volks­ar­mee über, bei der ich 4 1/2 Jah­re ge­gen die Pei­ni­ger des viet­na­me­si­schen Vol­kes kämpf­te. Ei­nem Auf­ruf un­se­res Prä­si­den­ten Wil­helm Pieck fol­gend kam ich in die DDR und stell­te hier mei­ne Kraft für den fried­li­chen Auf­bau zur Ver­fü­gung. Am , am Ta­ge der Volks­wahl, ge­hört mei­ne Stim­me den Kan­di­da­ten des Frie­dens, den Kan­di­da­ten der Na­tio­na­len Front.

Aufnahme-Ort:

Kalischacht Volkenroda

Aufnahme-Datum:

Herkunft:

Bundesarchiv, Bild 183-26898-0001 / Wittig / CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons

Titel:

Kalischacht "Volkenroda", Bergarbeiter, Lore

Beschreibung:

Zentralbild TBD-Wittig 2 Motive Ehe­ma­li­ge Frem­den­le­gio­nä­re ar­bei­ten für den Frie­den. Im Ka­li­schacht Vol­ken­ro­da ar­bei­tet der 32-jäh­ri­ge ehe­ma­li­ge Frem­den­le­gio­när Reinhold Lang. Er er­zählt: Wirt­schaft­li­che Grün­de und vor al­lem die gro­ße Pro­pa­gan­da für das schö­ne Le­ben in der Frem­den­le­gi­on brach­ten mich im Jah­re zur Frem­den­le­gi­on. Ich wur­de in Al­gier aus­ge­bil­det und kam im nach Viet­nam zum Ein­satz ge­gen die Volks­ar­mee. Nach ei­nem Jahr trat ich zur Volks­ar­mee über und kämpf­te dort 4 1/2 Jah­re ge­gen die Pei­ni­ger des viet­na­me­si­schen Vol­kes. Dem Auf­ruf des Prä­si­den­ten Wil­helm Pieck fol­gend, kam ich in die­sem Jahr in die DDR und will mei­ne Kraft dem fried­li­chen Auf­bau zur Ver­fü­gung stel­len. Am ge­be ich mei­ne Stim­me den Kan­di­da­ten der ge­mein­sa­men Lis­te der Na­tio­na­len Front, weil ich ge­wiss bin, da­durch ei­nen drit­ten Welt­krieg zu ver­hin­dern. UBz: Rein­hold Lang bei sei­ner Ar­beit un­ter Ta­ge.

Aufnahme-Ort:

Kalischacht Volkenroda

Aufnahme-Datum:

Herkunftsarchiv:

Bundesarchiv, Bild 183-26898-0002 / Wittig / CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons

Titel:

Kalischacht "Volkenroda", Bergarbeiter

Beschreibung:

Zentralbild TBD-Wittig He-Ku. 1 Motiv - 2499 - Vor­schlag zur Aus­zeich­nung als Ak­ti­vist im Ka­li­schacht Vol­ken­ro­da. UBz: Der Hau­er Ernst Tittel wird für den be­reits zum zwei­ten mal zur Aus­zeich­nung als Ak­ti­vist vor­ge­schla­gen. Durch sei­ne vor­bild­li­che Ar­beit hat Ernst Tit­tel sei­ne Norm stän­dig mit über 100% er­füllt.

Aufnahme-Ort:

Kalischacht Volkenroda

Aufnahme-Datum:

Herkunft:

Bundesarchiv, Bild 183-26728-0001 / Wittig / CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons

Titel:

Kalischacht "Volkenroda", Bergarbeiter Schussleitung prüfend

Beschreibung:

Zentralbild TBD-Wittig 2326 Als Ak­ti­vist des Fünf­jahr­pla­nes aus­ge­zeich­net wird am Tag des deut­schen Berg­man­nes der Lehr­hau­er Riedel von der Bri­ga­de "Karl-Marx" aus dem VEB Ka­li­werk Vol­ken­ro­da, der hier ei­ne elek­tri­sche Schu­ß­lei­tung vor Ort prüft.

Aufnahme-Ort:

Kaliwerk Volkenroda

Aufnahme-Datum:

Herkunft:

Bundesarchiv, Bild 183-25316-0002 / Wittig / CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons

Titel:

Kalischacht "Volkenroda", Bergarbeiter, Schrappermaschine

Beschreibung:

Zentralbild TBD-Wittig 2326 Lehr­ab­schluss­prü­fung im VEB Ka­li­werk Vol­ken­ro­da. Der 18-jäh­ri­ge Paul Matheus legt sei­ne Prü­fung als Schrap­per­fah­rer ab.

Aufnahme-Ort:

Kaliwerk Volkenrode

Aufnahme-Datum:

Herkunft:

Bundesarchiv, Bild 183-25316-0001 / Wittig / CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons

Titel:

Pöthen, Kalischacht, Arbeiter beim Bohren


Beschreibung:

Zentralbild TBD 3021- Zum "Tag des Berg­man­nes" am Der Hau­er Adolf Nowak vom Ka­li­schacht Pö­then, Kr. Mühl­hau­sen, wird für sei­ne her­vor­ra­gen­den Leis­tun­gen am "Tag des Berg­man­nes" zum vier­ten Mal als Ak­ti­vist aus­ge­zeich­net. UBz: Der Hau­er Adolf No­wak (rechts) mit dem Lehr­hau­er Winter beim An­set­zen des Boh­rers.

Aufnahme-Ort:

Kaliwerk Volkenroda / Kalischacht Pöthen

Aufnahme-Datum:

Herkunft:

Bundesarchiv, Bild 183-31328-0001 / Görlach

Titel:

Bergarbeiter Lore schiebend


Beschreibung:

Zentralbild Görlach TBD 3021 Zum "Tag des Berg­man­nes" am Der An­schlä­ger Werner Rische aus dem Ka­li­schacht Pö­then, Kreis Mühl­hau­sen, wird für sei­ne gu­ten Leis­tun­gen am "Tag des Berg­man­nes" als Ak­ti­vist aus­ge­zeich­net. UBz: Wer­ner Ri­sche fährt den För­der­wa­gen auf.

Aufnahme-Ort:

Kaliwerk Volkenroda / Kalischacht Pöthen

Aufnahme-Datum:

Herkunft:

Bundesarchiv, Bild 183-31328-0002 / Görlach

Titel:

Bergarbeiter Schrapper bedienend


Beschreibung:

Zentralbild Zen­tral­bild Gör­lachTBD 25.6.1955 3021 Zum "Tag des Berg­man­nes" am Der Schrap­per­fah­rer Paul Huschmann vom Ka­li­schacht Pö­then, Kreis Müh­lhau­sen, wird zum "Tag des Berg­man­nes", für sei­ne gu­ten Leis­tun­gen als Ak­ti­vist aus­ge­zeich­net. UBz: Schrap­per­fah­rer Paul Hu­sch­mann zieht mit dem Schrap­per das Ge­stein von Vor­ort zur För­der­stre­cke.

Aufnahme-Ort:

Kaliwerk Volkenroda / Kalischacht Pöthen

Aufnahme-Datum:

25. Juni 1955

Herkunft:

Bundesarchiv, Bild 183-31328-0003 / Görlach

Titel:

Pöthen, Kalischacht, Arbeiter beim Bohren


Beschreibung:

Zen­tral­bild Bez. Red. Er­furt Schmidt Ver­dien­ter Ak­ti­vist Adolf Nowak führt Gro­ß­loch­bohr-Me­tho­de im Ka­li­schacht Pö­then, Kreis Mühl­hau­sen durch. Nach der Ta­gung des 25. Ple­nums des ZK der SED be­gann der par­tei­lo­se Ver­dien­te Ak­ti­vist, Adolf No­wak, mit der Ein­füh­rung der Groß­bohr­loch-Me­tho­de im Schacht Pö­then. Kol­le­ge No­wak hat den Stre­cken­vor­trieb von 2,16 (zwei Kom­ma eins sechs) m auf 4,22 (vier Kom­ma zwei zwei) m er­höht. Zum 80. Ge­burts­tag des Prä­si­den­ten Wil­helm Pieck ver­pflich­te­te sich der Kol­le­ge No­wak, auch an­de­re Hau­er mit der Groß­bohr­loch-Me­tho­de ver­traut zu ma­chen. Kol­le­ge No­wak will da­mit die Vor­aus­set­zung schaf­fen, dass der Stre­cken­plan der Gru­be be­reits im III. Quar­tal 1956 er­füllt wer­den kann. Kol­le­ge No­wak, der be­reits sei­nen Jah­res­plan im No­vem­ber er­füll­te, kommt auf ei­ne durch­schnitt­li­che Ta­ges­norm von 160 (eins sechs null) bis 170 (eins sie­ben null) Pro­zent. UBz: Kol­le­ge Adolf No­wak im Schacht Pö­then beim Boh­ren ei­nes Sto­ßgan­ges.

Aufnahme-Ort:

Kaliwerk Volkenroda / Kalischacht Pöthen

Aufnahme-Datum:

23. Dezember 1955

Herkunft:

Bundesarchiv, Bild 183-34346-0001 / Schmidt

Titel:

Menteroda, Kaliwerk, Jugendbrigade

Beschreibung:

Zen­tral­bild Dem­me Volks­ent­scheid Be­zirk Er­furt: Die Jugendbrigade Weber des Süd­har­zer Ka­li­wer­kes Men­te­ro­da ge­hör­te zu den ers­ten Bür­gern die­ses Ka­li­re­viers, die ih­re Stim­me der neu­en Ver­fas­sung der DDR ga­ben. Vor Schicht­an­tritt gin­gen die Ju­gend­li­chen in vol­ler Aus­rüs­tung zum Ab­stim­mungs­lo­kal, ei­ni­ge von ih­nen tra­ten zum ers­ten Mal an die Ur­ne. Sechs Mit­glie­der die­ser Bri­ga­de hat­ten sich kürz­lich ver­pflich­tet, als Sol­da­ten auf Zeit un­se­ren so­zia­lis­ti­schen Staat zu schüt­zen.

Aufnahme-Ort:

Menteroda

Aufnahme-Datum

Herkunft:

Bundesarchiv, Bild 183-G0406-0067-001 / Demme, Dieter